Kontoeröffnung mit Dispo

Kontoeröffnung mit Dispo bekommt der interessierte Kunde bei jeder Bank oder Sparkasse, wenn die Schufa dieses zu lässt. Eine positive Bonität ist hierfür Grundvoraussetzung. Bei einer Kontoeröffnung mit Dispo, sollte der Interessent sich genau informieren, wie hoch die Dispozinsen sind. Diese Zinsen variieren von Institut zu Institut. Auch ist die Höhe des Dispos sehr interessant. Dieser liegt in der Regel bei 2 Monatsgehältern, wobei hier auch am Anfang erst einmal um zu sehen wie der Klient mit Rückzahlung drauf ist, ein Monatsgehalt bewilligt würde. Ein Dispo wird bei vielen Konten mit angeboten und ist eine kann Möglichkeit und kein muss.

Hier sofort vergleichen und Kontoeröffnung durchführen:

Kontoeröffnung mit Dispo. Die Zinsen und den Saldo im Auge behalten

Sollte der Kunde ein Konto mit einem Dispo nutzen, sollte er immer darauf achten, wie hoch er den Dispositionskredit anzapft. Schnell kann es sonst passieren, dass er den Dispo überreizt und einige Institute ziehen dann nicht automatisch die Sicherheitsleine, sondern lassen den Kunden weiter Schulden machen. Dadurch, dass sie dieses zulassen, erhöht sich Zinssatz. Dann wird nämlich nicht nur der Dispozinssatz fällig, sondern die viel höhere Überziehungsprovision sowie ein Dudungszins. Dieser gilt dann nicht für die Summe, die dann über dem Dispo liegt, sondern oftmals für den gesamten Betrag und das ist oft sehr viel und dadurch für den Kunden auch sehr teuer.


Welche Vorteile erwarten Sie bei einem Vergleich:


Die besten Anbieter

Top-Konditionen sichern

kostenlos vergleichen

sofort Konto eröffnen

Kontoeröffnung mit Dispo, der Dispo muss nicht genutzt werden

Auch wenn der Kunde eine Kontoeröffnung mit Dispo bei einer Bank oder dementsprechenden Institut gewählt hat, braucht er diesen nicht zwingend in Anspruch nehmen. Es ist eine angenehme Sache für den Kunden, falls er kurzfristig mal sein Konto überziehen muss. Sollte so ein Dispo ausgereizt werden, ist es oft ratsamer, es zu versuchen diesen in einen Kleinkredit umzuwandeln, denn da sind die Tilgungszinsen nicht so hoch, wie der Dispozins. Auf jeden Fall sollte man aber die monatliche Abschlagszahlung immer mit in seine Ausgaben einrechnen, wenn man den Dispo benutzt.

Weitere interessante Themen:

  • P-Konto eröffnen 2018
  • Tagesgeld 2018
  • Postbank online
  • Deutsche Bank online
  • Commerzbank online
  • Bank of Scotland online
  • Cortal Consors online
  • 1822 direkt online
  • Citibank online
  • Deutsche Post online
  • Ing Diba online
  • Hypo Vereinsbank online
  • Moneyou online
  • Raiffeisenbank online
  • Sparkasse online
  • Sparda-Bank online
  • Targobank online
  • Trotz schlechter Schufa
  • Mit Startguthaben
  • Ohne Schufa
  •